Ghostbusters

Aus Christ-Wiki.de

In den entsprechenden Comics und Filmen werden Geister (Dämonen) zwar als negativ, aber letztendlich harmlos dargestellt, was keineswegs zutrifft. Mit dem "Okkulten" wird gespielt.

Hier die Handlung: In New York möchte der schwarze Engel seine Tempel für die Weltherrschaft errichten. Seine Dämonentruppe schlägt vorzugsweise in Privatwohnungen zu, zum Beispiel im Kühlschrank. In einem TV-Werbespot verspricht daraufhin ein Trio von Parapsychologen, jede Wohnung garantiert spuk- und gespensterfrei zu machen. Mit einem Gespensterlexikon, schnoddrigen Sprüchen und einer Art Dämonenstaubsauger rücken sie den Außerirdischen zu Leibe, bis sie dem Gott der Finsternis selbst gegenüberstehen. Aber auch diesen putzen sie weg - dank patriotischen Mutes und ultramoderner Laserkanonen! In Wirklichkeit aber kann nur Jesus Christus, der Sohn Gottes, Menschen von dämonischen Bindungen befreien.

Zur Beurteilung: Okkultismus, Dämonen, Satan.

Literaturhinweise

K. Ledermann/U. Skambraks: Der Griff nach unseren Kindern. Einblicke in ein (un)heimliches Erziehungsprogramm, 1988.

Einzelhinweise und Quellen

Originärer Autor: Ulrich Skambraks

Ursprungsquelle dieses Artikels: https://www.bibel-glaube.de/handbuch_orientierung/Ghostbusters.html (Abgerufen am 05. 03. 2022, 21:08)