Teilentrückung

Aus Christ-Wiki.de

__TOC__

Diese Lehre geht davon aus, dass nicht alle Gläubigen bei der Entrückung der Gemeinde versammelt werden, sondern nur diejenigen, die besonders wachen und warten. Ein gewisses Maß an Geistlichkeit müssen sie erreicht haben. Sie müssen sich also besonders zubereitet haben. Bibelstellen, die zur Begründung dieser Ansicht ins Feld geführt werden, sind v.a. die folgenden: Lk 21,36; Mt 24,41-42; Hebr 9,28; 1. Kor 15,23; 2. Tim 4,8; Mt 25,1-13.

Beurteilung:

  • Die Reihenfolge beim Entrückungs-Geschehen wird sehr stark vom Menschen, von seinen Werken abhängig gemacht, auch vom geistlichen Zustand. Der geistliche Zustand wird an gewissen Kriterien gemessen. Aber es gilt: Wenn jemand glaubt, wenn jemand erlöst ist, dann gibt es keine Unterschiede insofern, als es sein "Sein-Dürfen" beim Herrn betrifft. Wäre das anders, dann würde ein Klassendenken innerhalb der Gemeinde entstehen. Hier droht die Erlösung allein aus Gnaden verdunkelt zu werden.
  • In den grundlegenden Stellen über die Entrückung heisst es, dass alle, die zum Herrn gehören, in einem Augenblick entrückt werden So lesen wir in der klassischen Stelle 1. Thess 4,16f.:

" ... und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft ..."

Und 1. Korinther 15,51 f. betont:

"Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune." Hier sind also ausdrücklich alle angesprochen, die plötzlich verwandelt werden. Da kann man nicht sagen: "nur ein Teil".

  • Bei der Vorstellung einer Teilentrückung würde die Einheit des Leibes Christi geleugnet, die Eph 2 und andere Stellen betonen.

Siehe auch: Entrückung; Vorentrückungslehre; Nachentrückungslehre; Pre-Wrath-Rapture; Eschatologie; Wiederkunft Jesu Christi; Zeichen der Zeit.

Literaturhinweise

L. Gassmann, Was kommen wird, 2002

Einzelhinweise und Quellen

Originärer Autor: Lothar Gassmann

Ursprungsquelle dieses Artikels: https://www.bibel-glaube.de/handbuch_orientierung/Teilentrueckung.html (Abgerufen am 18. 02. 2022, 01:00)